3.2. Das Werkzeugfenster

Das Werkzeugfenster ist das Herzstück von Gimp. Es ist das einzigste Fenster von dem alle anderen Dialogfenster der Applikation abhängig sind. Folgend eine kurze Beschreibung der Bereiche des Werkzeugfensters.

[Tipp] Tipp

Im Werkzeugfenster wie auch in anderen Dialogen lassen sich Hilfen zu Funktionen anzeigen. Gehen Sie mit der Maus über eine Schaltfläche und verharren Sie mit der Maus einige Sekunden um die Minihilfe einblenden zu lassen. Ausserdem können Sie F1 drücken um den Hilfebrowser zu öffnen der Ihnen Hilfe zur aktuellen Schaltfläche oder Funktion anzeigt.

1

Werkzeugfenstermenü: Das spezielle an diesem Menü ist, dass es Funktionen enthält die nur aus dem Werkzeugfenstitleenü erreicht werden können und nicht aus dem Bildmenü. Dies beinhaltet Funktionen für Einstellungen, Erweiterungen und der Hilfe. Der genaue Inhalt ist unter Werkzeugfenstitleenü beschrieben.

2

Werkzeug Symbole: Diese Symbole stellen die Bildbearbeitungswerkzeuge dar um bestimmte Objekte des Bildes auszuwählen, zu zeichnen oder diese zu transformieren. Der Werkzeuge Abschnitt zeigt im Allgemeinen wie Werkzeuge funktionieren. Jedes Werkzeug ist systematisch im Kapitel Werkzeugfenster beschrieben.

3

Vordergrund-/Hintergrundfarbe: Der Farbbereich des Werkzeugfensters zeigt die aktuelle Vor- und Hintergrundfarbe, die von verschiedenen Dialogen benutzt wird. Durch klicken auf eines der beiden Schaltflächen öffnet sich der Farbdialog. Mit dem Pfeil lassen sich die Farben jeweils vertauschen. Um die Farben auf die Voreinstellungswerte Schwarz und Weiss zurückzusetzen, benutzen Sie das kleine Symbol rechts unten.

4

Pinsel/Muster/Gradient Diese Miniaturbilder zeigen Gimps aktuell ausgewählten Pinsel, Muster und Gradient. Der Pinsel kann sowohl zum Zeichnen im herkömmlichen Sinn benutzt werden, als auch zum Radieren und Verschmieren. So benutzen nicht nur die Malwerkzeuge Pinseleinstellungen. Muster werden vom Fülleimer benutzt um Flächen mit dem ausgewählten Muster zu füllen. Der Gradient kommt ins Spiel, wenn man viele Farben braucht um eine bestimmten Bildbereich zu füllen. Durch klicken auf eines dieser Miniaturbilder erreichen Sie den jeweiligen Dialog um entweder einen neuen Pinsel, Gradienten oder ein neues Muster auszuwählen.

5

Aktives Bild: Wenn Sie in Gimp mit vielen Bildern arbeiten, ist eines immer welches Ihre Eingaben entgegen nimmt und auf dem Sie Operationen ausführen können. Das aktive oder aktuelle Bild zeigt ihnen Gimp in diesem Bereich als Miniaturbild an. Klicken Sie auf dieses Miniaturbild öffnet Gimp einen Dialog, der ihnen alle derzeit geöffneten Bilder anzeigt.