3. Malwerkzeuge

3.1. Gemeinsam genutze Funktionen

Eine Übersicht aller Merkzeuge von Gimp.

Im Gimp Werkzeugfenster finden Sie neun Malwerkzeuge, welche alle im unteren Bereich angeordnet sind. Mit allen können sie Pinselstriche auf dem Bild vollziehen. Vier davon – Bleistift, Pinsel, Airbrush und das Füllhalterwerkzeug – verhalten sich ähnlichen ihren realen Kameraden: Sie können sie benutzen zum malen. Die restlichen sind mehr dazu gedacht das Bild mit Hilfe eines "Pinsels" zu verändern, als damit zu malen.

Wenn Sie Gimp mit einem Grafiktablet anstatt der Maus bedienen, zeigen sich die Malwerkzeuge besser ihren realen Vorbild. Das malen wird intuitiver als mit der Maus. Diese Werkzeuge besitzen Einstellungsoptionen zur Druckempfindlichkeit um das reale Verhalten des Werkzeuges besser nachzuempfinden.

Malwerkzeuge funktionieren nicht nur auf die Bildanzeige selber, sondern auch auf anderen virtuellen "Unterlagen": Ebenenmasken, Kanäle und Auswahlen. Um mit einem Pinsel eine Auswahl zu erstellen, benutzen sie einfach die Schnellmasken Modus. Es ist der einfachste Weg um sehr genaue Auswahlen zu erstellen.

3.1.1. Tastaturbindungen (Standardeinstellungen)

  • Durch gedrückt halten der Strg Taste, rufen Sie bei den meisten Malwerkzeugen die Pipette auf. Eine Ausnahme hier ist das Füllhalterwerkzeug.

  • Shift: Diese Taste schaltet das Werkzeug in den Linienzeichnenmodus. Durch gedrückt Halten derShift Taste, wird das Werkzeug gezwungen, eine gerade Linie zu zeichnen. Diese Linie entsteht zwischen dem letzten Punkt und einem Mausklick an der aktuellen Mauszeigerposition.

  • Strg-Shift: Durch gedrückt halten von beiden Tasten wird die Linie von Anfangspunk und Mauszeiger gerade gehalten, welche in einem Radius von 15 Grad einrastet. Dieser Modus ist wichtig wenn Sie gerade Linien zeichnen möchten.

3.1.2. Optionen

Deckkraft

Mit dem Schieber lässt sich die Deckkraft des Pinselsstrichs regeln. So kann der Schieber zwischen standardmässig, voller (100) und keiner Deckkraft (0), eingestellt werden.

Modus

Die verfügbaren Modi verändern die Art und Weise, wie die Pixel auf die Ebene gezeichnet werden. Ähnlich den Modi der Ebenen, repräsentieren die Zeichenmodi eine Überblendung mit der ausgewählten Farbe (-muster) und der Zeichenebene. Mehr über die Modi, die Gimp zur Verfügung stellt, befindet sich im Glossar.

Pinsel

Die eingestellte Form des zu benutzenden Pinsels. Für die Auswahl anderer Pinselformen erscheint bei einem Mausklick auf die Pinselform der Pinselformenbrowser.

Druckempfindlichkeit

Über den Einstellungen zur Druckempfindlichkeit lässt sich das Verhalten des Pinsels bei Eingabegeräte wie Grafiktablets, einstellen.Deckkraft, Härte, Grösse und Farbekönnen in den Optionen aktiviert werden.

Verblassen

Die Option Verblassen bietet die Möglichkeit, den Pinselstrich nach der vorgegebenen Länge ausblenden zu lassen.

Steigernd

Diese Option ist nur für die Malwerkzeuge Bleistift, Pinsel und Radiergummi verfügbar. Durch Aktivieren des Steigernd Kontrollkästchens, wird jeder Pinsel einzeln auf das Bild gerendert. Mehr über diese Option findet man im Glossar unter Schrittweiser Zeichenmodus.

Harte Kanten

Durch aktivieren des Harte Kanten Modus, werden die Kanten des Pinsels nicht mehr geglättet (antialiased). Man zeichnet mit einem Schwarz/Weiss Pinsel. Dies hat zur Folge, dass der Pinselstrich "rauh" an den Kanten wirkt, anstatt geglättet.