3.2. Bleistift, Pinsel, Airbrush

Drei Striche wurden mit der gleichen, weichen Pinselform gezeichnet. Von Links nach Rechts: Bleistift, Pinsel, Airbrush.

3.2.1. Tastaturbindungen

Strg

Mit der Strg Taste wird die Pipette aufgerufen.

3.2.2. Optionen

Modus

Die verfügbaren Modi verändern die Art und Weise, wie die Pixel auf die Ebene gezeichnet werden. Ähnlich den Modi der Ebenen, repräsentieren die Zeichenmodi eine Überblendung mit der ausgewählten Farbe (-muster) und der Zeichenebene. Mehr über die Modi, die Gimp zur Verfügung stellt, befindet sich im Glossar.

Farbverlauf

Farbverlaufsoptionen der Malwerkzeuge.

Bei aktiviertem Kontrollkästchen, wird keine Vorder- oder Hintergrundfarbe zum Zeichnen verwendet, sondern der ausgewählte Farbverlauf. Diese Option steht in Verbindung mit der Auswahl des Farbverlaufs. Bei der Benutzung kann die Länge in Pixeln und die Wiederholungsart des Farbverlaufs eingestellt werden.

Über den Farbverlaufsbrowser lassen sich zwischen eigens erstellten Farbverläufen auch die Standardfarbverläufe auswählen. Diese können mit Umkehren invertiert werden. Standardmässig wird ein linearer Farbverlauf zwischen Vorder- und Hintergrundfarbe generiert.

Tabelle 3.1. Illustration der Effekte durch die Farbverlauf Wiederholungsoptionen.

 
 
 

Farbverlauf

 

Keine

Sägezahn

Dreieckige

Ist die Option Farbe aus Farbverlauf ohne Wiederholung aktiviert, wird bei längeren Strichen mit der Endfarbe des Gradienten weitergezeichnet.

Sägezahn Welle: Der Farbverlauf wird hintereinander auf den Pinselstrich gezeichnet. In Abhängigkeit von der eingestellten Länge des Farbverlaufs, wird dieser wiederholend vom Beginn an, dargestellt.

Dreieckswelle: Ebenso wie bei der Sägezahn Welle, wird der Farbverlauf hintereinander auf den Pinselstrich gezeichnet. Der Unterschied besteht hier, dass der Farbverlauf in Abhängigkeit von der eingestellten Länge, seine Richtung beim Zeichnen wechselt.