4.3. Skalieren Werkzeug

Das Skalieren Werkzeug wird benutzt um die Grösse von Ebenen zu verändern.

4.3.1. Werkzeugaufruf

  • Die rechteckige Auswahl lässt sich über das Bildmenü aufrufen: Werkzeuge /Transformationen /Skalieren .

  • Ebenfalls kann das Werkzeug über einen Mausklick auf das Werkzeugicon aufgerufen werden:

4.3.2. Tastaturbindungen (Standardeinstellungen)

Tastaturkürzel

Die Tastenkombination Shift-t ruft das Skalieren Werkzeug auf.

Strg

Durch gedrückt Halten der Strg Taste, wird eine konstante Höhe eingehalten.

Alt

Durch gedrückt Halten der Alt Taste, bleibt die Breite beim Skalieren konstant.

4.3.3. Optionen

Aufruf

Die Werkzeugeinstellungen für das Skalieren Werkzeug lassen sich durch ein Doppelklick auf das Icon anzeigen.

Wirkt auf

GIMP bietet 3 Schaltflächen um einstellen zu können, auf welches Objekt die folgende Skalierung Auswirkung hat.

Durch aktivieren der ersten Schaltfläche hat die Skalierung nur Auswirkung auf den Layer. Es sollte darauf geachtet werden, dass keine Auswahlen auf dem Bild existieren, da Gimp die Auswahl vorzieht.

Die aktivierte zweite Schaltfläche sorgt dafür, dass die Skalierung nur Auswirkung auf die Auswahl hat.

Mit aktivierter dritter Schaltfläche könne nur Pfade transformiert werden.

Transformationsrichtung

Gimp bietet 2 Transformationsrichtungen an: die Transformation Vorwärts (traditionell) oder Rückwärts (korrigierend). Diese beiden Optionen geben an, in welche Richtung die Ebene rotiert wird. Die traditionelle Transformationsrichtung rotiert die Ebene im Uhrzeigersinn, die korrigierende in die entgegengesetzte Richtung.

Die korrigierende Transformation wird meist genutzt, um verschoben, eingescannte Bilder in eine "normale" Ansicht zu transformieren. Sollte beispielsweise ein Bild um 13 Grad verdreht sein, so muss dies nicht manuell geschehen. Durch Benutzen der korrigierenden Transformation, erscheint die Transformation visuell um Fehler leichter beheben zu können.

Interpolation

Die Interpolations Menüliste, erlaubt es die Qualität der Transformation einzustellen. Um mehr über die verschiedenen Methoden der Interpolation zu erfahren, sei auf den Eintrag im Glossar verwiesen.

Hochrechnung

Der Begriff ist im Glossar näher erklärt.

Ergebnis beschneiden

Bei aktivierter Option, wird die transformierte Ebene auf die Originalebene zugeschnitten.

Vorschau

Gimp bietet vier Vorschaumodi: Umriß, Gitter, Bild, Bilder+Gitter. Bei Umriß und Gitter wird das Bild selber nicht für die Vorschau transformiert, sondern nur das Gitter oder der Umriß. Die Bildvorschau ist rechenintensiver und damit auch langsamer.

Anzahl der Gitterlinien

Gimp bietet die Auswahl zwischen 3 verschiedenen Optionen,das Grid für die Skalierung darzustellen.

Kein Gitter anzeigen bietet nur die Möglichkeit, einen Umriss des rotierenden Objektes anzuzeigen.

Die Option Anzahl der Gitterlinien, erlaubt es die Quantität der Linien durch verschieben des Dichte Schiebers, zu spezifizieren.

Über die Option Abstand der Gitterlinien ,lässt sich der Zwischenraum der einzelnen Gitterlinien spezifizieren. Der Dichte Schieber bietet die Möglichkeit den Zwischenraum einzustellen.

Einschränkungen

Bei aktivierter Option Höhe beibehalten bleibt die Höhe während der Skalierung konstant.

Die Option Breite beibehalten führt die Skalierung bei einer festen Breite durch.