5. Bild

Inhalte des Bilduntermenüs.

Das Bilduntermenü enthällt Funktionen die das gesamte Bild betreffen.

5.1. Modus

Der Modus Menüpunkt im Bild Menü.

5.1.1. Allgemeines

Diese Funktion erreichen Sie über das Bildmenü: Bild/ Modus.... Das Modusuntermenü erlaubt das Bild in drei Modi zu konvertieren:

5.1.2. Modi Menüeinträge

Der RGB Mode

Standardmässig werden Sie meistens im RGB Modus arbeiten, wenn Sie neue Bilder anlegen. RGB Bilder können in Graustufenbilder oder Bilder mit einer indizierten Farbpalette konvertiert werden. Verfügt das Bild über einen Alphakanal, wird er bei der Konvertierung verworfen, da diese Bildmodi keinen Alphakanal unterstützen.

Graustufen Modus

Hier wird das Bild in ein Graustufenbild umgewandelt. Die Farbwerte eines Pixels im Graustufenmodus kann einen Wert von 0 (Schwarz) bis 255 (Weiss) annehmen.

Indizierter Modus

Farbtabelle

Optimale Palette erzeugen: Diese Auswahl erzeugt die bestmögliche Farbpalette mit einer maximalen Anzahl von 256 Farben. Sie können die maximale Anzahl von Farben durch Eingabe eines anderen Wertes verändern. Beachten Sie jedoch, dass ohne Farbrasterung eine maximale Anzahl von 256 Farben für weiche Übergänge in einem Foto bspw. unschön aussehen kann.

Internet-optimierte Palette verwenden: Erstellt eine Palette mit Farben die Websave sind.

Schwarz/Weiss-Palette (1-Bit) verwenden: Diese Option reduziert das Bild auf die Verwendungen von zwei Farben: Schwarz und Weiss.

Eigene Palette verwenden: läßt Sie Ihre eigene Palette verwenden. Per Klick auf die Schaltfläche öffnet sich der Palettendialog bei dem Sie vorinstallierte, oder eigene Paletten für die Indizierung verwenden können.

Farbrasterung

Durch die Farbreduktion treten bei weichen Farbverläufen in Bildern unschöne, harte Farbübergänge auf. Mittels Farbrasterung ist es möglich Farben so zu vermischen, die Pixel so anzuordnen, dass ein Farbverlauf erkennbar ist.

Drei Filter stehen zur Auswahl, die einen unterschiedlichen Effekt auf das Bild haben. Somit sind Sie angehalten, am besten alle drei Farbrasterungsarten auszuprobieren und das beste Resultat zu behalten.

Beispielbild mit weichen Farbverläufen im RGB Modus.

Bild mit indizierter Farbtabelle und vier Farben.

Bild mit indizierter Farbpalette von vier Farben und einer Farbrasterung mittels Floyd-Steinberg (normal).

Bild mit indizierter Farbpalette von vier Farben und einer Farbrasterung mittels Floyd-Steinberg (reduziertes Farbbluten).